Im Jahre 2002 besuchte ich die Fortbildung des deutschen Schwer-
hörigenbundes (DSB) in Lübeck für Audiotherapie. Ein Jahr später
schloss ich das Studium Public Health (Öffentliche Gesundheit)
an der Universität Bremen mit dem Magister of Public Health (MPH)
ab. 

Ich bin hörgeschädigt und seit über 40 Jahren mit dem Gebrauch
eines Hörgerätes vertraut. Mein Ziel ist die Stärkung der individuellen
Kommunikationskompetenz hörgeschädigter Menschen. Darüber
hinaus setze ich mich für den Abbau von Kommunikationsbarrieren
im öffentlichen Raum ein.

Seit 2010 bin als Audiotherapeutin im Team der therapeutischen
Cochlea-Implantat-Nachsorge beim Diako in Bremen tätig.
Foto: Walter Gerbracht